Diese Technologie braucht keine Lizenzrechte.

X10 funktioniert auf dem Prinzip der PLC (Power Line Communikation) und steuert alle Module, welche an Netzwerke angeschlossen sind.

Entwickelt seit 1975, ist die X10 –Technologie das Ergebnis der Forschung einer schottischen Firma, Pico Electronics.

X10 war der erste Standard, welcher entwickelt wurde damit die üblichen Haushaltgeräte in einem Netz zusammen kommunizieren können.

Heute gibt es zahlreiche Unternehmen, welche X-10 kompatible Geräte und Module produzieren.

X10 devices
X10

Die Steuersignale einer X-10 Technologie mit einer Frequenz von 120 kHz und 5 Vpp Amplitude, werden durch ein Netz von 50-60 Hz und Spannung von 110 oder 120 VAC übertragen.

Jedes Gerät oder X10 Modul benötigt eine Adresse (home). Das ist ein Buchstabe von A bis P und eine Zahl von 1 bis 16. So können wir bis zu 256 verschiedene Adressen haben.

Es ist möglich, dass mehrere Geräte die gleiche Adresse haben und gleichzeitig kontrolliert werden können. Das gleiche gilt auch für alle Netzwerk-Sender.

Grundsätzlich kann man die X-10- kompatiblen Geräte mit einer Fernbedienung, einem Computer (PC oder Mac) oder Handy via Interferenzen steuern.


Mehr...

  franzosisch  |  englisch  |  deutsch  |  rumanisch

wohnen im intelligenten haus !

  • Heim Automation
  • modules Zwave Europe

    Z-Wave und Heimautomation

    • Drahtlosen
    • Intercompatibility Hersteller
    • Remote Control
    • Easy Setup
    • Übertragungssicherheit
    • Europäische Frequenz 868,42 MHz
  • CCTV

    Die IP-basierten Kameras lassen sich so nahtlos in das Heim- oder Geschäftsnetzwerk einbinden

  • Heimautomation

    Alle für einen intelligente Haus

    • Energieverwaltung
    • Sicherheit und Überwachung
    • Anwesenheitssimulation
    • Ausgestattet mit Internetzugang Sharing
    • Sound Multiroom
Share |